Nikotin - eine Droge!

Nikotin — eine der gebräuchlichsten Arzneimitteln.

Viele Menschen wollen mit dem Rauchen aufzuhören, aber nicht in der Lage, um mit dem Rauchen aufzuhören. Der Artikel beschreibt die Mechanismen der Wirkung von Nikotin und Nikotinsucht Formen, Überdosis, und die negativen gesundheitlichen Folgen des Rauchens, die positiven Auswirkungen des Tabaks.

Jeder von jemandem gehört, dass der menschliche Körper Nikotin. daher das Rauchen in kleinen Mengen ist nicht schädlich für den Körper. Es ist eine komplette Trugschluss! Nikotin — ein Medikament, und es ist nicht notwendig, mit Nikotinsäure, eine Form von Vitamin B3 verwechselt werden. Nikotin ist ein giftiges Alkaloid, das in Tabakblättern zu finden ist.

Der Hof Nikotin als starkes Gift verwendet — Insektizid.

Viele glauben, dass Rauchen Gewohnheit, denken, sie ganz einfach zu verlassen. Aber erstens ist es schwierig, Gewohnheiten zu ändern, und zweitens, die Nikotin im Tabak enthaltenen — eine Art Droge, wie viele Fakten angegeben. Die wichtigsten Fakten zeigen, dass Nikotin — die Droge, die meisten Raucher einige Kenntnisse über den Schaden Rauchen verursacht Gesundheit: 90 Prozent von ihnen würden gerne mit dem Rauchen aufzuhören, aber jedes Jahr wirft bis zu 10 Prozent.

Wie funktioniert eine Beziehung?

Nicotine zog aus Tabakblättern im Jahre 1828, und selbst dann Wissenschaftler begannen, die Auswirkungen hat es auf den Körper und das Gehirn zu studieren. Aus Untersuchungen wurde deutlich, dass Nikotin eine starke Wirkung auf das Gehirn und der Fähigkeit, die stärkste Abhängigkeit hervorzurufen, verglichen mit Tausenden von anderen Bestandteilen in Tabak enthalten. Nach den aktuellen Forschungs, Nikotin — ein Medikament nicht schwächer als Kokain oder Heroin.

Wer jemals spürte eine plötzliche Erregung, Stimmungsaufhellung. Diese Situation ist durch in den Blutadrenalinausschüttung. Nikotin wirkt auf Rezeptoren, die den Prozess anzuregen, so sagen viele Menschen, dass das Rauchen, Stress oder Stimmungsverbesserung zu entlasten.

Das beweist einmal mehr, dass Nikotin — das Medikament, und das Schlimmste, am häufigsten, um süchtig nach Rauchen von Zigaretten, nur eine Person zu werden.

Nikotin verbessert Gehirngefäße, zu welcher Zeit der Raucher fühlt sich ein Gefühl der milde Euphorie, einen Burst von Energie und Kraft. Eine halbe Stunde später das Niveau von Nikotin im Gehirn reduziert wird, wird es durch den Körper ausbreiten und das Gehirn benötigt die folgenden Abschnitte.

Die Entwicklung von Entzugserscheinungen tritt ziemlich schnell: da Nikotin — ein Medikament, High-Speed, erfährt ein Raucher einen starken Wunsch zu rauchen. Dies kann zu Symptomen wie Schlaflosigkeit, Unruhe, Angst, Reizbarkeit, Stimmungsschwankungen führen.

Wenn Sie eine neue Nikotindosis einzugeben, verschwinden die Symptome innerhalb kurzer Zeit, abhängig von der Neigung zum Handeln Nikotin — ein Medikament und die Erfahrungen bei der Anwendung. Nach und nach süchtig Gehirn zu einer bestimmten Menge an Nikotin, und es gibt kein Gefühl der Euphorie schon, und das unwiderstehliche Verlangen zu rauchen Symptome schnell angezeigt. Die Anzahl der gerauchten Zigaretten pro Tag erhöht.

Zu diesem Zeitpunkt bereits geschieht Bildung psychologische Abhängigkeit von Rauchen, das ist nicht ein einfacher Prozess, aber eine Form des Verhaltens.

Rauchen — eine Art Ritual, das den Raucher mögen. Der Wunsch, in bestimmten Situationen gibt rauchen. Zum Beispiel, während und nach einer Tasse Kaffee in einer Zeit, die Leute erwarten etwas mit einem oder Freund, in der Mittagspause unter Stress.

Wenn das Gehirn die übliche Dosis von Nikotin nicht bekommen — ein Drogenentzugssyndrom auftritt. Es sollte beachtet werden, dass Nikotin — ein Medikament vom Körper schnell abgeleitet, ist es nur ein paar Stunden, aber habe zur Zufriedenheit seines Gehirns verwendet erfordert eine sehr lange Zeit.

Überdosierung von Nikotin.

Fälle von Überdosierung von Nikotin — eine Droge sind sehr selten, aber möglich. Wenn es eine schwere Überdosierung Zittern kann die Atemmuskellähmung auftreten. Teilweise Nikotindosis wird durch Schwäche, Übelkeit und Schwindel sind, gehen die Symptome zusammen mit dem Nikotin den Körper verlässt — Droge.

Oft sind diese Symptome werden von Menschen zum ersten Mal beleuchtet, oder diejenigen, die versuchen, das Rauchen aufzugeben nutzen Nikotin-Kaugummi, die größere Mengen an Nikotin in den Körper als Zigaretten eingeführt sind erfahren.

Es sollte angemerkt werden, dass das Rauchen mit Nikotin-Kaugummi zu verlassen — es ist wie ein Alkoholiker trinken Haltestellen, die Anwendung des Wein und Wodka.

Die Folgen, die durch Rauchen entstehen.

Rauchen führt zu Herzproblemen und Atmung. Es kann dazu führen, Lungenkrebs, Kehlkopf, Luftröhre und Lippen. Tuberkulose krank Raucher sind doppelt so häufig als bei Nichtrauchern.

Abhängigen stärkeren Medikamente, viel weniger als die Raucher. Von all den Drogen Rauchen ist die häufigste Ursache für vorzeitige Sterblichkeit und verschiedenen Krankheiten. So Rauchen schädlich nicht nur für Raucher, sondern auch die Menschen um ihn herum, das Einatmen von Tabakrauch.

Wenn eine schwangere Frau raucht, werden die negativen Auswirkungen des Rauchens auf die Entwicklung des Fötus reflektiert.

Was passiert, wenn Sie aufhören zu rauchen?

Etwa eine halbe Stunde nach der gerauchten Zigaretten ist notwendig, um den Blutdruck und Erholung des Herzens zu normalisieren.

Um 8:00 muss, um den Sauerstoffgehalt im Blut zu normalisieren.

Zwei Tage sein sollte, nachdem die letzte Zigarette geraucht, den Sinn für Geschmack und Geruch zu verbessern.

Über wird für das Verschwinden von Mundgeruch in der Woche erforderlich und zur Verbesserung der Hautfarbe.

Über einen Monat wird die Atmung benötigt wurde leichter, links Kopfschmerzen, Husten, keine Sorgen.

Über ein halbes Jahr später wird die sportliche Leistungsfähigkeit zu steigern.

Share →